Saft ist ja prinzipiell schonmal etwas schönes. Zumindest eine Sorte schmeckt jedem und gesund ist er auch noch. Am Wochenende gabs eine Extraportion SMD-SAFT – unsere Semester-Anfangs-FreizeiT stand an.

Dieses Jahr ging’s nach Arnsberg im Sauerland. Moritz, ein Ex-SMDler aus Berlin, hatte uns eingeladen, das Wochenende bei ihm im Haus zu verbringen. Bevor er sich es nochmal anders überlegen konnte, standen wir schon vor seiner Haustür (die Stimmung im Mietwagen dank „fetziger“ Musik, umfassendem Unterhaltungsprogramm und von Fabian liebevoll geschmierten Broten am überschäumen).

Gesund war das Wochenende in vielerlei Hinsicht. Zunächst mal gab es immer frisch gekochtes Essen. Das Wetter war auch top, so dass wir am Samstag durchs Sauerland und Arnsberg wandern konnten (inklusive umfassender Stadtführung durch Moritz). Und natürlich in geistlicher Hinsicht! Es gab viel Worship, Gebet und herausfordernde Bibelarbeit mit spannenden Gesprächen. Was gehört zum Christsein dazu? Wo kann ich den nächsten Schritt in meinem Glaubensleben tun? Diesen Fragen gingen wir auf den Grund und jeder konnte neue Ideen für sich mitnehmen.

Aber selbstverständlich kam auch der Spaß nicht zu kurz! Bei kleinen und großen Spielen und Schiffbrüchen sowie einer Siedler-Partie (Party?) um zwei Uhr morgens fühlten sich alle bestens unterhalten. Nach einem gemeinsam geplanten Gottesdienst ging es dann wieder in die Hauptstadt.

Danke an alle, die mit dabei waren und die SAFT zu dem gemacht haben, was sie war – großartig 🙂 und danke nochmal besonders an Moritz, der uns so gastfreundlich aufgenommen hat. Jetzt können wir gestärkt mit Jesus ins neue Semester starten!